Ein Tag, Zehn Bühnen

eingetragen in: Neuigkeiten | 0

Eine Herausforderung besonderer Art meisterten wir am vergangenen Wochenende in der niedersächsischen Stadt Northeim. Hier fand zum 8. Mal der Bläserklassentag statt. Über 2000 Teilnehmer musizierten dort. Wir waren verantwortlich für die Stellung von insgesamt zehn Bühnen in den Größen 6×4, 8×6 und 10×8.

Für die Logistik und die Auf- Abbauabläufe war einiges an Vorbereitung nötig; schließlich mussten die Bühnen möglichst spät auf- und möglichst früh abgebaut werden, um die Verkehrsflächen und Plätze in Northeim nicht länger als nötig zu blockieren. Insgesamt standen uns zwei Auf- und zwei Abbautage zur Verfügung. Mit einer Baucrew von 8 Personen und zwei LKW-Fahrern, die das Material autark verteilten und wieder einsammelten, wurden die Bühnen nach einem genauen Zeitplan errichtet.

Auf den meistem Bühnen stellten wir keine Technik; eine kleine Anlage für Durchsagen brachten die Bläsergruppen oft selbst mit. Auf der Bühne am Münster jedoch fand die große Eröffnung statt, und die Ansprachen von Kultusministerin, Bürgermeister und Landrat, aber auch die musikalischen Beiträge wurden mit vier Seeburg K2, acht B1801 und zwei A4 (Nearfill) verstärkt. Als FoH-Lösung “klein aber fein” kam unser neues Allen&Heath QU-16 zum Einsatz.

Die Bühne am Mühlenanger wurde technisch etwas anspruchsvoller ausgestattet. Dort erwartete die Besucher nicht nur ein großes Abschlusskonzert von Rüdiger Baldauf & Own Style (der Trompeter ist bekannt aus den Stefan Raab-Shows), sondern auch ein gemeinsames Musizieren: Die Own Style-Rhytmusgruppe und 2000 Holz- und Blechbläser sorgten für ein fulminantes Klangerlebnis.

Für die Beschallung sorgten 20 Elemente K+F Sequenza 10 sowie acht Nomos XLC-Bässe. Vier K+F Gravis 12 beschallten den Nahbereich, und neun Scena 15 kamen als Monitore zum Einsatz. Als FoH-Pult gab es eine A&H iLive T112, das Monitorpult war ein A&H QU-24. Die PA wurde in unsere neuen Line-Array-Towerkonstruktion gehängt, die durch ihre runde Form gut zum Design der Rundbogenbühne passen.

Lichttechnisch wurde die Tagesveranstaltung mit GLP Impression 120rz sowie Expolite ELF-LED-Bars farblich gestaltet; als Frontlicht kamen zehn 1kW-Stuenlinsen zum Einsatz.

Neben den zehn Bühnen waren wir auch für andere Infrastruktur wie Holzstühle, Garderobenausstattung und Pavillonzelte zuständig.

Nicht nur die Materialmenge und der strikte Zeitplan, sondern auch die sommerliche Hitze war eine Herausforderung für das Team, dem wir auf diesem Weg vielen Dank sagen! Wir haben mit Bravour abgeliefert – einmal mehr ein Beweis, dass Lange & Ohlemeyer einfach für Qualität steht.

Großes Abschlusskonzert

Rundbogenbühne mit PA-Towern

Genaugenommen gab es noch zwei weitere Bühnen am letzten Wochenende: In Bielefeld überdachte unser 12,5×10-Dach klassische Musik, und im Mindener Weserstadion bauten wir ein schlankes Dach für eine LED-Wall. Die Wall mit 4,67mm Pixelabstand zeigte Fußball auf einer Firmenveranstaltung. Nicht nur das Fußballspiel, sondern auch die etwa 5x3m große LED-Wall sorgte für Begeisterung beim Kunden, denn gute Bildqualität auch bei Sonneneinstrahlung ist eben doch nur damit möglich.

Eine ereignisreiche Woche liegt also hinter uns, das kommende Wochenende wird zum “durchatmen” etwas ruhiger, bevor es dann mit unseren “Klassikern” Weserlieder, Appletree Garden Festival, festivalkult!U&D Veltheim sowie Mindener Freischießen in den nächsten Wochen nochmal richtig rund geht.